Integration durch Sprachförderung

Sprache ist der Schlüssel zur Bildung und zur Integration. Deshalb hat sich die Stiftung Fairchance zum Ziel gesetzt, Kinder aus sozial benachteiligten Schichten und insbesondere Kinder mit Migrationshintergrund durch gezielte Sprachförderung zu unterstützen. Denn jedes Kind in Deutschland hat eine faire Chance auf Bildung, Integration und Teilhabe verdient.

Die Ergebnisse der PISA-Studie 2012 belegen positive Entwicklungen beim Kompetenzerwerb der Kinder und Jugendlichen in Deutschland.

Für die Kultusministerkonferenz und die Bundesministerin für Bildung und Forschung bleiben eine Erhöhung der Bildungsgerechtigkeit sowie eine Steigerung der Bildungsqualität allerdings weiterhin auf der Agenda. Der Zusammenhang zwischen Zugehörigkeit zu einer sozial benachteiligten Schicht, Migrationshintergrund und Lernerfolg ist weiterhin ausgeprägt. 1

Dieser zeigt sich auch in den Angaben der Berliner Schulstatistiken über die Anzahl von Jugendlichen ohne Schulabschluss. 2014 haben beispielsweise 9,8 % aller Schulabgänger/innen in Berlin keinen Schulabschluss erreicht; das sind 2.430 Jugendliche. In Berlin verlässt damit fast jede/r Zehnte die Schule ohne einen Abschluss. Betrachtet man nur die Jugendlichen nichtdeutscher Herkunftssprache, sind es sogar 15,8 %, was 1.217 Jugendliche bedeutet. In Berlin hat damit fast jede/r sechste Schulabgänger/in nichtdeutscher Herkunftssprache keinen Abschluss. 2

Der bundesweite Durchschnitt von Jugendlichen ohne Schulabschluss lag 2012 bei 5,5 Prozent.3
Auch wenn der Rückgang bei den Personen mit Migrationshintergrund stark ausgeprägt ist, verlassen Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund eine allgemeinbildende Schule nach wie vor doppelt so häufig ohne Abschluss wie Schülerinnen und Schüler ohne Migrationshintergrund.4

Neuigkeiten

12.01.2018 - Kurz vor Weihnachten gab es in den vier MITsprache-Schulen in Hagen eine große Überraschung. Eine Kinderbuchautorin aus der Schweiz hatte über 80 Exemplare ihres Buches "Mausgeschichten" kostenlos zur Verfügung gestellt.
Niessing Armband für Stiftung Fairchance
12.12.2017 - Mit den "Glücksbändchen" von Niessing können Sie jetzt helfen, Gutes zu tun, denn ein Großteil des Verkaufserlöses geht an die Stiftung Fairchance.
Bremer Schulsenatorin besucht MITsprache
03.11.2017 - Anlässlich der Übergabe des umfangreichen MITsprache-Lernmaterials an die drei beteiligten Bremer Grundschulen besuchte Bildungssenatorin Claudia Bogedan die Schule an der Glockenstraße und ließ sich von den anwesenden Schulleitern den Stand des Projektes erläutern.
MITsprache Fortbildung Hagen
02.11.2017 - Dank der Unterstützung unseres Kooperationspartners Wortschatz gGmbH konnte die im vorigen Jahr begonnene Einführung von MITsprache an einer Hagener Grundschule in diesem Schuljahr auf drei weitere Schulen ausgeweitet werden.
13.09.2017 - Dieser Film zeigt am Beispiel der Hamburger Grundschule am Rotenhäuser Damm, wie das Sprachförder- und Integrationsprogramm MITsprache in der alltäglichen Schulpraxis funktioniert
11.09.2017 - Die erfreulich große Zahl von rund 50 TeilnehmerInnen war beim ersten Fortbildungsmodul des MITsprache-Programms dabei. Sie werden ab Februar 2018 die Sprachförderung der Kinder an drei Schulen im Bremer Stadtteil Hemelingen übernehmen.
11.09.2017 - Nach der erfolgreichen Etablierung von MITsprache an der Grundschule am Rotenhäuser Damm im letzten Jahr ist nun mit der Grundschule Stübenhofer Weg eine weitere Bildungseinrichtung in Hamburg in das MITsprache-Programm eingestiegen.

MITsprache der Stiftung Fairchance ist ausgewählte Bildungsidee 2012/2013 des Wettbewerbs „Ideen für die Bildungsrepublik“. Dieser Wettbewerb der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.