Sprachförderung mit MITsprache

Chancengleichheit durch MITsprache

MITsprache hat sich zum Ziel gesetzt, sozial benachteiligten Kindern und insbesondere Kindern mit Migrationshintergrund durch den Erwerb der deutschen Sprache Zugang zu Bildung zu ermöglichen und damit ihre Integration zu fördern.

MITsprache ist auf eine mehrjährige Förderung von der Kindertagesstätte bis in die Grundschule hinein angelegt. Das Programm lässt sich in drei Bausteine aufteilen:

  • erprobtes, praxisnahes und diagnosebasiertes Fördermaterial
  • Fortbildungen und Coachings für ErzieherInnen und LehrerInnen
  • sozialpädagogische Elternarbeit

Wichtigste Aufgabe ist es, den Kindern zu einer aktiven Teilnahme am Unterricht zu verhelfen. Damit sollen Schulabbrüche aufgrund von schwachen Sprachkenntnissen vermieden und die Grundlage für eine erfolgreiche Integration gelegt werden. Zusätzlich werden auch die sozialen Kompetenzen der Kinder gefördert.

So geht Mitsprache!

Dieser Film zeigt am Beispiel der Hamburger Grundschule am Rotenhäuser Damm, wie das Sprachförder- und Integrationsprogramm MITsprache in der alltäglichen Schulpraxis funktioniert.

Start, Entwicklung & aktueller Stand von MITsprache

2011/2012

Mit Schuljahresbeginn 2011/2012 startete MITsprache als Pilotprojekt an fünf Berliner Grundschulen; 2013 kamen fünf in deren Nachbarschaft gelegene Kindertagesstätten hinzu.

MITsprache heute

Heute ist MITsprache erfolgreich an 30 Grundschulen und 18 Kindertagesstätten in Berlin, Hamburg, Hagen (NRW), Karlstadt (Bayern), Baden-Württemberg und Bremen vertreten. Weitere Einrichtungen sind geplant.

Evaluierung der LMU München bestätigt: MITsprache wirkt!

Von August 2011 bis Januar 2015 wurde MITsprache von der Ludwig-Maximilians-Universität München unabhängig evaluiert. Die Ergebnisse zum Ende des dritten Projektjahres belegen, dass sich MITsprache eindeutig positiv auf den Spracherwerb der Kinder auswirkt.

Geförderte Kinder zeigen im Gegensatz zu Kindern einer Vergleichsgruppe ohne zusätzliche Förderung einen signifikant höheren Zuwachs ihrer Sprachkompetenzen.

Den vollständigen Evaluationsbericht zum Download finden Sie hier.

MITsprache ist preisgekrönt

MITsprache wurde 2013 im Wettbewerb "Ideen für die Bildungsrepublik" als herausragende "Bildungsidee" ausgezeichnet. Der Preis wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, der Initiative "Deutschland – Land der Ideen" und der Vodafone Stiftung Deutschland vergeben. 2014 erhielt MITsprache den "Primus-Preis" der Stiftung Bildung und Gesellschaft. Es überzeugten jeweils die Nachhaltigkeit sowie der Innovationscharakter von MITsprache.

Weitere Informationen zu Mitsprache

MITsprache der Stiftung Fairchance ist Bildungsidee im Wettbewerb 2012/1213

MITsprache der Stiftung Fairchance ist ausgewählte Bildungsidee 2012/2013 des Wettbewerbs „Ideen für die Bildungsrepublik“. Dieser Wettbewerb der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.