Moskauer Lerncampus zu Gast bei der Stiftung Fairchance

Zu Gast bei der Stiftung Fairchance waren heute Schule Nr. 444 und Kita Nr. 2280 aus Moskau. Beide Einrichtungen sind Teil eines sogenannten Lerncampus, auf dem insgesamt sieben Kitas und eine Gesamtschule unter einem Dach organisiert sind.

Die sechs pädagogischen Expertinnen, darunter auch die beiden Leitungen, erfuhren von unseren Mitarbeitern Fahri Baykara und Sarah Schneitz Hintergründe zu Sozialstrukturen in den Berliner Bezirken und die damit zusammenhängenden Bildungschancen für Kinder und Jugendliche.
Im Anschluss begleitete die Gruppe Herrn Baykara zu einer der fünf MITsprache-Grundschulen und tauschte sich vor Ort über das deutsche Bildungssystem aus.

Begleitet wurde die Gruppe von Thomas Hentschel, dem Vorsitzenden und Mitbegründer von IKaRus e.V. Der Karlsruher Verein für Interkulturelle Kommunikation und Russische Sprache arbeitet mit den beiden Moskauer Bildungseinrichtungen zusammen und initiierte das heutige Treffen.

Für die Stiftung Fairchance war das Kennenlernen einer Organisationsform als Lerncampus sehr interessant, wir bedanken uns für das anregende Gespräch und den Besuch!

Большое спасибо за визит!

Weiterführender Link