Anke Rippert

Anke Rippert, Geschäftsführerin INSPIRING NETWORK GmbH & Co. KG: „Leider starten auch in Deutschland nicht alle Kinder mit den gleichen Chancen ins Leben. Das gilt besonders für Kinder mit Migrationshintergrund. Ein wichtiger Hebel gegen diese Chancen-Ungleichheit anzukämpfen, ist die Sprache – nur so gelingt die soziale Teilhabe. Deutsch sicher zu beherrschen, seine Wünsche wirklich formulieren zu können, ist essentiell für Kinder und Jugendliche, um ihren Platz in unserer Gesellschaft zu finden. Das fängt mit Freundschaften an und reicht bis weit in die Berufswahl hinein. Deswegen unterstütze ich Fairchance. An der Sprache darf es nicht scheitern!“