Standorte

Mit dem KinderBildungsZentrum Umkirch hat die Stiftung Fairchance ab dem Schuljahr 2017/18  auch eine Piloteinrichtung im Bundesland Baden-Württemberg. In der dortigen Kita erhalten 3 Gruppen von Kindern eine Sprachförderung durch unser MITsprache-Programm.

In Zusammenarbeit mit der Bertelsmann Stiftung und der Phineo gAG hat sich zum Schuljahresbeginn 2017/18 auch die Pestalozzi-Schule in Mannheim zur Teilnahme am MITsprache-Programm entschlossen.

Mit der Grundschule im unterfränkischen Karlstadt hat die Stiftung Fairchance ab dem Schuljahr 2016/17 auch eine Pilotschule im Bundesland Bayern. In Abstimmung mit den Schulbehörden, der Regierung von Unterfranken und dem Jugendamt wird zudem bereits die Ausweitung von MITsprache auf weitere Schulen im Bezirk vorbereitet. Wir bedanken uns für das große Entgegenkommen aller Akteure vor Ort, die es ermöglichen, die Fortbildungen und die Elternarbeit von MITsprache in diesem Ausmaß finanziell abzusichern.

MITsprache wurde als erstes am Standort Berlin etabliert. Nach erfolgreicher Evaluation durch die LMU München implementiert die Stiftung Fairchance in direkter Zusammenarbeit mit dem Berliner Senat das Sprachförderprogramm MITsprache in vielen Bildungseinrichtungen in Berlin-Mitte und in weiteren Schulen.

Stiftung Fairchance in Bremen

Am 8. Juni 2017 haben im Alten Rathaus Hemelingen die Schoewel Stiftung Fairchance, die Stadtteil-Stiftung Hemelingen und die Senatorin für Kinder und Bildung die Einrichtung des Programms MITsprache ab dem Schuljahr 2017/18 zunächst an drei Grundschulen im Bremer Ortsteil Hemelingen bekannt gegeben.

Unser erster Schritt in das bevölkerungsreichste Bundesland Nordrhein-Westfalen ist getan: Die Emil-Schumacher-Schule in Hagen/Westfalen ist seit Sommer 2016 Pilotschule für MITsprache.

Seit dem Schuljahr 2016/17 ist das Sprachförderkonzept MITsprache der Stiftung Fairchance erstmals an einer Grundschule in Hamburg vertreten. Hier finden Sie aktuelle Informationen und Hintergründe zum unserem Standort an der Elbe.