Partner und Kooperationen

Die Kooperationen der Stiftung Fairchance

WortSchatz gGmbH

Die gemeinnützige Gesellschaft WortSchatz wurde 2016 von der Familie Matzke aus Hagen, Westfalen, gegründet. Zweck von WortSchatz ist es, Kinder sprachlich zu fördern, die aufgrund mangelnder deutscher Sprachkompetenz einen erschwerten Start in ihre Schullaufbahn haben. Dahinter steht das Anliegen, dass Kinder unabhängig von ihrer Herkunft und dem Bildungshintergrund ihrer Eltern die Chance auf Teilhabe an unserer Gesellschaft erhalten. Der Schlüssel zur Teilhabe ist Bildung. Bildung beginnt mit dem Erlernen der deutschen Sprache.

 

gss Schulpartner GmbH

Die gss Schulpartner GmbH ist ein anerkannter freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe, Mitglied im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband und gemeinnützig tätig. Seit Februar 2017 unterstützt die gss Schulpartner GmbH mit begleitender sozialpädagogischer Elternarbeit das Sprachförderprojekt MITsprache.

Berliner Interdisziplinäre Verbund für Mehrsprachigkeit (BIVEM)

Der Berliner Interdisziplinäre Verbund für Mehrsprachigkeit (BIVEM) bringt auf Spracherwerb spezialisierte Wissenschaftler mit Experten aus Erziehungs- und Diagnosebereichen zusammen. Die Kooperation ermöglicht es, gemeinsam erarbeitete Forschungsergebnisse in konkrete Fördermaßnahmen im Vor- und Grundschulbereich umzusetzen. Der Verbund wurde vom Zentrum für Allgemeine Sprachwissenschaft (ZAS) Berlin initiiert und mit Unterstützung des Berliner Senats ins Leben gerufen.

Zentrum für Allgemeine Sprachwissenschaft (ZAS)

Das Zentrum für Allgemeine Sprachwissenschaft (ZAS) ist ein außeruniversitäres Forschungsinstitut des Landes Berlin. Träger des Zentrums ist der Verein Geisteswissenschaftliche Zentren Berlin.

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Institut für Deutsch als Fremdsprachenphilologie

Grundlage der Sprachfördermaterialien ist "Deutsch für den Schulstart", das vom Institut für "Deutsch als Fremdsprachenphilologie" der Universität Heidelberg entwickelt wurde.

SprachFörderZentrum Berlin-Mitte

Das Sprachförderzentrum Berlin-Mitte ist der Kooperationspartner der Stiftung Fairchance bei der Durchführung des Sprachförderprogramms MITsprache in Berlin-Gesundbrunnen.

Ludwig-Maximilians-Universität München, Bildungscontrolling und Evaluation

Die unabhängige Evaluation des Sprachförderprogramms MITsprache sowie die Implementationsbegleitung wurde von der Ludwig-Maximilians-Universität München durchgeführt.

Günter Reimann-Dubbers Stiftung

Die Entwicklung von "Deutsch für den Schulstart" wird von der Günter Reimann-Dubbers Stiftung unterstützt. Dieses Sprachförderprogramm bildet die Grundlage für MITsprache.