Stiftung Fairchance informiert über Sprachförderung

Infostand der Stiftung Fairchance

Am 26. März 2014 veranstaltete das Zentrum für Allgemeine Sprachwissenschaft in der Französischen Friedrichstadtkirche auf dem Berliner Gendarmenmarkt eine Diskussionsrunde zum Thema Mehrsprachigkeit im Unterricht. Die Impulsvorträge, unter anderem gehalten von der Mehrsprachigkeitsexpertin Prof. Dr. Rosemarie Tracy und der Kolumnistin des Tagesspiegels Hatice Akyün, wurden durch eine Podiumsdiskussion und Beiträge von Jugendlichen ergänzt. Die Veranstaltung "Wie viel Deutsch braucht ein Berliner Schulkind?" fand im Rahmen der Initiative des Goethe-Instituts DEUTSCH 3.0 statt.

Vor und nach den offiziellen Beiträgen konnten sich die zahlreichen Gäste über unsere Stiftung Fairchance und unser Projekt MITsprache informieren. Gleichzeitig wurden unsererseits Erfahrungen mit anderen Akteuren im Bereich Sprachförderung ausgetauscht. Die zahlreichen positiven Reaktionen auf unsere Arbeit machen uns einmal mehr deutlich, dass unsere Arbeit einen wichtigen Beitrag zur Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit leistet.