Evaluationsergebnisse der LMU München zum Download

Die wissenschaftliche Begleitung und Evaluation des Sprachförderprogramms MITsprache wurde von der Arbeitsgruppe Prof. Mandl im Bereich Empirische Pädagogik und Pädagogische Psychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München vorgenommen.

Dazu wurde eine quasiexperimentelle Feldstudie mit über 300 Kindern an fünf Grundschulen im Ortsteil Gesundbrunnen im Bezirk Berlin Mitte über drei Jahre hinweg durchgeführt. Zusätzlich wurden auch die Eltern, Förderkräfte und ProjektmitarbeiterInnen miteinbezogen.

Zusammenfassend zeigen die Ergebnisse, dass das Sprachförderprojekt an den fünf Grundschulen erfolgreich implementiert wurde. Durch sprachwissenschaftliche Fundierung, hohe Praxisorientierung und professionelle Elternarbeit weist MITsprache eine hohe Qualität auf. Ebenso ist die Akzeptanz bei den beteiligten Kindern, Eltern und Förderkräften sehr hoch.

Besonders hervorzuheben ist, dass durch die Teilnahme an MITsprache die Sprachfähigkeiten der Kinder in den Bereichen Wortschatz, Satzbau und Erzählen gefördert werden.

Ansprechpartner: 

Ludwig-Maximilians-Universität München
Raphaela Schätz M.A.
Department Psychologie
Tel. 089/2180-71390
E-mail: raphaela.schaetz@psy.lmu.de